• Sprachen:
  • Deutsch

Hybridkollektoren- Wärme und Stromfür Ihr Freibad

solator Hybridkollektoren für Freibad in Basel 

Das Gartenbad St. Jakob in Basel verlängert seine Badesaison mit solator Hybridkollektoren.

Gerade Freibäder haben während des Saisonbetriebes einen sehr hohen Energieverbrauch für die Warmwasseraufbereitung, die Beckenbeheizung und den elektrisch technischen Betrieb.

So auch das Freibad St. Jakob in Basel. Im Zuge einer Generalsanierung war es der Stadt Basel wichtig, einen erheblichen Teil des Energieverbrauchs mit Solarenergie zu decken. Da die vorhandenen Dachflächen zur solaren Energiegewinnung aber im Vergleich zum hohen Energiedarf nur gering waren, wurden diese schliesslich doppelt genutzt.

Die ca. 500 m² Hybridkollektoren der Firma Solator GmbH produzieren auf derselben Fläche thermische sowie elektrische Energie. Die Vorderseite der Kollektoren erzeugt durch Photovoltaik die elektrische Energie. Auf der Rückseite wird im Wärmetauscher-Prinzip thermische Energie gewonnen.

Produziert werden die Kollektoren in A-Wolfurt seit mittlerweile 10 Jahren.

Hybridkollektoren kommen aber nicht nur zur Beheizung von Freibädern zum Einsatz. Unter anderem werden auch Erdsonden und Eisspeichersysteme damit regeneriert. Dies ermöglicht eine über Jahre gleichbleibend hohe Effizienz bei Wärmepumpensystemen.

Ausgerüstet wurden unter anderem das Gebäude der Raiffeisenbank in Zürich Kloten sowie mehrere Wohnhäuser und -anlagen, Hotel- und Gastronomiebetriebe in der Schweiz, Italien, Deutschland und Österreich. Die bisher weiteste Reise haben Hybridkollektoren der Firma Solator GmbH nach Indien angetreten. Dort sind sie in Mumbai auf einem Spitalsgebäude installiert.

Gartenbad St. Jakob CH-Basel

Fakten zum Projekt Gartenbad St. Jakob Basel:  

- verbaute Module: 333 Stk. Hybridmodule                                             
- solare Fläche: ca. 530 m²
- Montageort: Dächer der Umkleidekabinen
- elektrischer Jahresertrag:

ca. 100.000 kWh (entspricht ca. 20 Einfamilienhäusern)

- thermischer Jahresertrag: ca. 150.000 kWh
- Umsetzung: April / Mai 2018

 

Bergschwimmbadin D-Erlenbach/Main

Fakten zum Projekt Bergschwimmbad Erlenbach/Main

- verbaute Module: 114 Stk. Hybridmodule:
- solare Fläche:  ca. 185 m² 
- Montageort:  Dach Eingangsgebäude 
- elektrischer Jahresertrag:  ca. 38.000 kWh (entspricht ca. 8 Einfmilienhäuser) 
- thermischer Jahresertrag:  ca. 48.000 kwh 
- Umsetzung:  April 2017 


Die Kreisgruppe Miltenberg des BUND Naturschutz in Bayern vergibt den Klimaschutzpreis 2017 an das Bergschwimmbad Erlenbach.

Mögliche Verschaltungsvarianten

Variante 1

 

 

News

NEU: Gartenbad St. Jakob Basel

12.09.2018
Das Gartenbad St. Jakob in Basel verlängert seine Badesaison mit solator Hybridkollektoren.

>> weitere Informationen

Regeneration und Saisonspeicherung mit PVT Kollektoren

Steigern Sie die Effizienz Ihrer Wärmepumpensysteme durch Regeneration der Erdsonden und Saisonspeicher.
Der solator PVT Kollektor liefert dazu nicht nur die thermische Energie, sondern versorgt ihr Heizsystem auch mit elektrischer Energie.
Das sichert niedrige Betriebskosten und einen kleinen CO2-Fussabdruck.

>> weitere Informationen

Wohnanlage in St. Gallen mit solator® PV+THERM

01.10.2016
In St. Gallen, Kräzernstrasse wurde eine Wohnanlage mit 28 Wohneinheiten in Betrieb genommen.
Diese wurde mit solator® PV+THERM Modulen ausgerüstet.

=> => weitere Infos!

3 Mehrfamilienhäuser in CH-Obfelden mit solator® Hybridkollektoren

01.08.2016
solator® erhält den Auftrag zur Ausrüstung von 3 Mehrfamilienhäusern (insg. 119 Wohnungen) mit Hybridkollektoren. Die Integration ins Gebäudetechniksystem erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Allianz 2SOL.

HYBRID Raiffeisenbank CH-Bischofszell

18.01.2016
solator erhält den Auftrag zur Lieferung der Hybridkollektoren für die Raiffeisenbank in CH-Bischofszell.

Bergrestaurant und Bergstation Bergbahn

24.11.2014
Im Brandertal / Vorarlberg ist auf 1.800 m rechtzeitig zur Wintersaison
die 2. PV+THERM Anlage in Betrieb genommen worden.

Phone 0043-(0)5574-82571