• Sprachen:
  • Deutsch

Regeneration von Erdsonden

Wenn ein Gebäude mit Erdwärme geheizt wird, entzieht die Sonde dem Erdboden Wärme. Entzogene Wärme fließt bei Erdsonden nur sehr langsam nach.
Zudem ist der Einfluss der Sonne in Tiefen unter 20 m verhältnismäßig gering.
In Gebieten mit mehreren Erdsonden führt dies dazu, dass der Boden in einem gewissen Radius um die Sonde auskühlt, dies mindert die Effizienz der Anlage erheblich.

Gebäudesanierung St. Gallen: HYBRID-INDACH-System zur Brauchwassererwärmung und Sondenregenerierung

Auch Einzelsonden, die zu kurz geplant sind, oder denen permanent zu viel Energie entzogen wird, kühlen aus.
Dadurch droht oft ein Betrieb der Erdwärmesonden im Temperaturbereich unter Null Grad Celsius. Dies führt zu Vereisung die Erdwärmesonde herum, was den Wärmetransport zur Erdwärmesonde im Gestein vermindert.
Zudem können an der Hinterfüllung irreparable Frostschäden auftreten.

Dieses Problem kann durch eine Regeneration der Erdwärmesonde vermieden werden. Im Idealfall wird über das Jahr ähnlich viel Wärme zu- wie abgeführt, so dass sich die ursprünglichen Temperaturverhältnisse langfristig nicht verändern.
Da langsam auch Erdwärme nachströmt, kann etwas mehr Wärme entzogen werden als mit der Regeneration wieder eingebracht wird. Damit kann die Jahresableitzahl einer Wärmepumpenanlage mit Erdwärmesonde deutlich gesteigert werden.
Es können im Heizfall auch etwas höhere Werte bezüglich Sondenbelastung und Energie pro Laufmeter Sonde geplant werden. Auch eine Teilregeneration ist hilfreich.

 

Wohnüberbauung Obfelden: Hybridanlage zur Sondenregeneration

Steigern Sie die Effizienz Ihres Wärmepumpensystem durch die Regeneration mit solator PVT Kollektoren.
Der Hybridkollektor liefert dazu nicht nur die thermische Energie, sondern versorgt Ihr Heizsystem auch mit elektrischer Energie. Das sichert dauerhaft hohe Leistungszahlen, niedrige Betriebskosten und einen kleinen CO2-Fussabdruck.

solare Verteilerstation

Verteilerstation als idealer hydraulischer Baustein zur Regeneration mittels PVT Kollektoren mit eigenem Steuerungsystem. Kombinierbar mit allen gängigen Wärmepumpen.

>> weitere Informaitonen solare Verteilerstation

News

NEU: Gartenbad St. Jakob Basel

12.09.2018
Das Gartenbad St. Jakob in Basel verlängert seine Badesaison mit solator Hybridkollektoren.

>> weitere Informationen

Regeneration und Saisonspeicherung mit PVT Kollektoren

Steigern Sie die Effizienz Ihrer Wärmepumpensysteme durch Regeneration der Erdsonden und Saisonspeicher.
Der solator PVT Kollektor liefert dazu nicht nur die thermische Energie, sondern versorgt ihr Heizsystem auch mit elektrischer Energie.
Das sichert niedrige Betriebskosten und einen kleinen CO2-Fussabdruck.

>> weitere Informationen

Wohnanlage in St. Gallen mit solator® PV+THERM

01.10.2016
In St. Gallen, Kräzernstrasse wurde eine Wohnanlage mit 28 Wohneinheiten in Betrieb genommen.
Diese wurde mit solator® PV+THERM Modulen ausgerüstet.

=> => weitere Infos!

3 Mehrfamilienhäuser in CH-Obfelden mit solator® Hybridkollektoren

01.08.2016
solator® erhält den Auftrag zur Ausrüstung von 3 Mehrfamilienhäusern (insg. 119 Wohnungen) mit Hybridkollektoren. Die Integration ins Gebäudetechniksystem erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Allianz 2SOL.

HYBRID Raiffeisenbank CH-Bischofszell

18.01.2016
solator erhält den Auftrag zur Lieferung der Hybridkollektoren für die Raiffeisenbank in CH-Bischofszell.

Bergrestaurant und Bergstation Bergbahn

24.11.2014
Im Brandertal / Vorarlberg ist auf 1.800 m rechtzeitig zur Wintersaison
die 2. PV+THERM Anlage in Betrieb genommen worden.

Phone 0043-(0)5574-82571